//
du liest...
Software, Technik

Log4OM und FLDIGI

Viele Jahre habe ich Ham Radio Deluxe benutzt. Aber seit langem ist das ein kommerzielles Produkt, Updates der freien Version gibt es nicht mehr. Zeit, auf etwas anderes umzusteigen. Nach einiger Suche viel meine Wahl auf Log4OM als Logprogramm. Nachdem ich nach einigen Jahren Abstinenz auch noch einmal die digitalen Betriebsarten heimsuchen wollte, habe ich FLDIGI installiert.

Beides funktionierte auf Anhieb, aber da die beiden Programme ja Ham Radio Deluxe und DM-780 ersetzen sollte, sollten die beiden Programme auch noch mit einander kommunizieren dergestalt, dass die Log-Einträge in FLDIGI auch in Log4OM landen. Da musste ich ein wenig herumprobieren, vielleicht sind deshalb die folgenden Ausführungen für manche hilfreich.

Ich habe am Anfang nicht kapiert, dass die Kontrolle des Transceivers von Log4OM übernommen wird. Also muss die CAT-Funktionalität in FLDIGI komplett ausgeschaltet werden:

Configure > Rig Control

dann in den Reitern flrig, RigCAT, Hamlib, Hardware PTT jeweils die Haken entfernen, die eine dieser Optionen aktivieren.

Dann gibt es noch einen Reiter XML-RPC. Dort den Haken bei „Use XML-RPC program“ setzen. Speichern und dann nicht vergessen:

Configure > Save Config

sonst ist beim nächsten Start alles wieder weg!

Jetzt geht’s an Log4OM. Hier gibt es in der untersten Zeile in der Mitte einen Eintrag „Comm Services“. Anklicken und „Connect TCP“ wählen. Dann geht ein weiteres Fenster auf, der Log4OM Communicator. Diesen halten wir über die große rote Schaltfläche „Stop“ erst mal an. Jetzt:

Settings > Inbound > Fldigi Interface

Dort habe ich aktiviert:

  • FlDigi interface enabled (die Adresse und den Port habe ich vom Default übernommen).
  • Send frequency to FlDigi
  • Read freq/tx from FlDigi

Dann muss noch der Pfad zum FlDigi-Logfile übernommen werden, den Log4OM überwachen soll. Dies ist unter Windows:

C:\Users\<Username>\fldigi.files\logs\logbook.adi

Log4OM bekommt den jeweiligen ADIF-Record nämlich nicht von Fldigi geschickt, sondern muss ihn sich aus dem Fldigi-Log holen …

Alles speichern und über die große grüne Startfläche den Communicator wieder starten. Die „LEDs“ schalten von rot auf grün und zeigen an, dass die Verbindung zu Fldigi klappt.

 

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: