//
du liest...
Ausbreitung, Nachrichten

Solar-Zyklus 24 könnte zwei Maxima haben

Aktive Kurzwellenamateure wissen es längst: dieser Sonnenflecken-Zyklus bringt es nicht. Im Mai 2013 sollte das nächste Sonnenfleckenmaximum auftreten, aber die Ausbreitungsbedingungen auf den höheren Kurzwellenbändern waren in den ersten zwei Monaten des Jahres mehr als enttäuschend (der März sieht, nach persönlicher Beobachtung, da etwas besser aus).

Der ARRL Newsletter zitiert nun einen Solar-Wissenschaftler der NASA,  der damit rechnet, dass der aktuelle Sonnenflecken-Zyklus zwei Maxima haben könnte. Dies sei bereits bei den letzten Zyklen (mit Maxima in 1989 und 2001) so gewesen. Der Wissenschaftler, Dean Pesnell, rechnet mit einem Wiederanstieg der Aktivität später im Jahr, mit einer Phase erhöhter Aktivität, die bis 2014 anhalten könnte. Dann hätten wir das erste Maximum bereits in 2011 erlebt.

Eine andere Interpretation ist die, dass es eine Ähnlichkeit zwischen dem aktuellen Zyklus und Zyklus 14 gebe. Dann läge das erste echte Maximum noch vor uns, in 2013, mit einem weiteren in 2015.

Die ARRL-Verlautbarung bezieht sich auf diesen Artikel auf der NASA-Website, der auch ein sehr instruktives YouTube-Video enthält.

Eine faszinierende Materie.

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: